Maßnahmenplan im Falle steigender Infektionszahlen in der Region

Sehr geehrte/r Leser

wir beobachten das aktuelle Infektionsgeschehen in der Umgebung mit großer Aufmerksamkeit. Bei all unseren Maßnahmen wägen wir die potentiellen Einschränkungen mit der Sicherheit der Gesundheit unserer Bewohner behutsam ab.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen gestaffelte Vorkehrungen im Zusammenhang mit Besuchen zu treffen, sobald die vom RKI veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz für Fallaufkommen der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner folgende Werte übersteigen sollte:

1. Inzidenz größer 35 (Landkreis Erlangen Höchstadt, Stadt Erlangen, Stadt Fürth, Landkreis Forchheim oder Landkreis Nürnberger Land) oder Inzidenz größer 50 (Kreisfreie Stadt Nürnberg): Ortsunabhängige Termine sind nur noch im Park möglich. Begleitung zu Arztbesuchen nur mit einer Bescheinigung des Arztes, Essen und Trinken während der Besuche an den Besuchertischen und im Park untersagt.

2. Inzidenz größer 50 (Landkreis Erlangen Höchstadt, Stadt Erlangen, Stadt Fürth, Landkreis Forchheim oder Landkreis Nürnberger Land) oder Inzidenz größer 60 (Kreisfreie Stadt Nürnberg): Keine ortsunabhängigen Termine mehr möglich.

Die Besuchsformen „Tischreservierung“ und „Virtueller Besuch“ bleiben vom Infektionsgeschehen unberührt. Weitere Infos hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Bisher konnten wir schon über 2.660 Besuche über unsere Buchungsplattform organisieren. Wir hoffen nicht, dass sich die Infektionszahlen in der Region nachteilig entwicklen, welche die o.g. Maßnahmen aktivieren würden. Dennoch ist es wichtig gut vorbereitet auf derartige Entwicklungen reagieren zu können.

Sollte sich an der gegenwärtigen Besuchsregelung etwas ändern, werden wir Sie umgehend informieren.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis. Für Fragen stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße,
Peter Müller